ARTUS-Präzisionsteile
HomepageUnternehmenVerfahrenProdukteKontaktAktuelles
ProfilStandortGeschichteJobs und PraktikaImpressum
Geschichte
  Die COEXAL GmbH ist ein traditionsreiches Unternehmen mit Sitz in Thüringen. Hervorgehend aus einer 1890 gegründeten Metallwarenfabrik entstand 1947 die Firma Glüso-Werk in Tambach-Dietharz, die ein vielfältiges Sortiment an Glühlampensockeln durch Tiefziehen, Verglasen und Montieren sowie ein umfangreiches Sortiment an technischen Fließpressteilen aus Aluminium, Kupfer und Zink herstellte.
     
  Diese Tradition wurde 1990 mit der Gründung der Metallwaren GmbH fortgesetzt, welche 1992 in die ARTUS Klaschka GmbH umgewandelt wurde. Im Jahr 1998 wurde ein neues Firmengebäude in Leinatal bezogen. Die verkehrstechnisch günstige Anbindung an die Autobahn A4 zeichnet diesen Standort aus. Inzwischen wurde die Produktionsfläche mehrfach erweitert und ein zusätzliches Sozial- und Verwaltungsgebäude errichtet. Das Unternehmen wurde 1995 nach DIN EN ISO 9002 sowie im Jahr 2002 nach DIN EN ISO 9001 und ISO/TS 16949 zertifiziert.
Am 05.12.2003 wurde der Firmenname in COEXAL GmbH geändert. Der Umsatz konnte seit 1993 versiebenfacht werden. Im gleichen Zeitraum stieg die Zahl der Beschäftigten von 50 auf 200, darunter 15 Auszubildende.
     
Seitenanfang